Überspringen zu Hauptinhalt
Mainz +49 6131 144 560 Berlin +49 30 285 058 56 kanzlei@res-media.net
Die Bestellübersichtsseite Bei Amazon Ist Rechtswidrig

Die Bestellübersichtsseite bei Amazon ist rechtswidrig

Die Verlinkung von der Bestellübersichtsseite auf die jeweilige Artikelbeschreibung im Amazon-Checkout ist rechtswidrig (Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 28.11.2019, Az. I ZR 43/19).

Der Fall

Auf der Bestellübersichtsseite waren beim Verkauf eines Sonnenschirms über Amazon zwar Größe und Kaufpreis, nicht aber auch Material und Gewicht angegeben. In einem weiteren Fall fehlten bei einem Kleid die Pflegehinweise und die Faserzusammensetzung auf der Übersichtsseite. Der Bundesgerichtshof bestätigte jetzt eine Entscheidung des Oberlandesgerichts München, wonach eine Verlinkung im Checkout auf die wesentlichen Eigenschaften der Ware zur Erfüllung der Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr nicht zulässig ist. Danach müssten Händler Verbraucher unmittelbar vor dem Absenden der Bestellung über die wesentlichen Eigenschaften der Ware informieren.

Fazit

Damit steht jetzt fest, dass auch die gesetzlichen Angaben wie etwa zu Textilien, Lebensmitteln oder Elektrogeräten direkt in die Bestellübersichtsseite zu übernehmen sind. Eine Umsetzung dieser Vorgaben, die für jeden Online-Shop gelten, dürften den Online-Handel vor große Probleme stellen.

 

Bildnachweis für diesen Beitrag: NaMaKuKi – stock. adobe. com
An den Anfang scrollen