Überspringen zu Hauptinhalt
P2B VO Für Marketplaces – Webinar-Aufzeichnung Vom 22.04.2020

P2B VO für Marketplaces – Webinar-Aufzeichnung vom 22.04.2020

Am 12. Juli 2020 tritt die neue Platform-to-Business-Verordnung (P2B-VO) europaweit in Kraft. Das Thema ist nur eines von vielen, das Marketplacebetreiber derzeit umtreibt. Im Rahmen unserer monatlichen Webinare werden wir daher das Thema „Rechtliche Herausforderungen für Online-Marketplaces“ zukünftig näher beleuchten und einige Termine mit diesem Schwerpunkt anbieten. Den Anfang machte das April-Webinar „P2B-Verordnung und aktuelle Gesetzesänderungen und Ihre Auswirkungen auf Marketplaces“ mit Rechtsanwalt Florian Decker. Die Aufzeichnung haben wir bei YouTube online gestellt.

Neben der neuen P2B-VO bringen auch andere rechtliche Neuerungen aktuellen Handlungsbedarf für Marketplace-Betreiber mit sich. Im April-Webinar wurden  die wesentlichen Punkte der Neuregelungen erläutert und ihre praktischen Auswirkungen dargestellt.

Rechtsanwalt Florian Decker, Fachanwalt für IT-Recht und Partner bei RESMEDIA – Anwälte für IT-IP-Medien ist speziell in der Beratung von IT-Projekten und E-Commerce-Plattformen – wie zur Frage der Umsetzung der neuen P2B-VO – tätig und Ihr Referent im Webinar.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webinaraufzeichnung „Rechtliche Herausforderungen für Online-Marketplaces“ vom22.02.2020 | 51:03 min

 

Aufzeichnung bei YouTube ansehen

 



Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Nächstes Webinar am 20.05.2020

Online-Marketplaces unter der Aufsicht der BaFin

Gast-Webinar mit Stephanie Kappen, Certified Chief Compliance Officer und Rechtsanwältin der Wirtschaftskanzlei Bette Westenberger Brink in Mainz (www.https://www.bwb-law.de/).

Wie angekündigt, wollen wir mit unseren monatlichen Webinaren einen Schwerpunkt auf das Thema „Rechtliche Herausforderungen für Online-Marketplaces“ legen. Für das Mai-Webinar konnten wir mit Rechtsanwältin Stephanie Kappen eine ausgewiesene Spezialistin für die Rechtsprobleme rund um die Zahlungsabwicklung auf Marketplaces als Referentin gewinnen. Nach dem Webinar im April zur neuen P2B VO befassen wir und daher wieder mit einem brandaktuellen Thema.

Markplätze wollen Interessenten und Anbieter von bestimmten Waren oder Dienstleistungen zusammenzuführen. Übernimmt der Online-Marktplatz auch die Abwicklung der Zahlungen könnte es sich um einen erlaubnispflichtigen Zahlungsdienst nach dem ZAG (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz) handeln, für den eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erforderlich ist.

Rechtsanwältin Stephanie Kappen beantwortet Ihre Fragen im Webinar und zeigt auf, wann die Erlaubnispflicht entsteht, welche Ausnahmen es gibt und was zu tun ist, wenn wirklich eine BaFin-Lizenz erforderlich ist.

Die Teilnehmer können gerne vorab mit der Anmeldung Fragen, die sie zum Thema behandelt haben möchten, einreichen oder diese im Webinar selbst zur Diskussion stellen.

Wichtig: Da wir während des Webinars laufend Fragen zulassen und beantworten, ist die Teilnehmerzahl auf 100 beschränkt.

 

Hier informieren und anmelden

 

 

Bildnachweis für diesen Beitrag: © tostphoto – stock. adobe. com
An den Anfang scrollen